Die Französische Bulldogge

3 males

Frankreich Herkunft und Abstammung

Herkunft/Abstammung
Erscheinungsbild
Charakter
Erziehung
In England, wie in vielen anderen Ländern übrigens auch, wurden schon im 17. Jahrhundert Hunde mit kurzer Schnauze gezüchtet, welche sich in den Kampfarenen einem Stier und später auch Artgenossen stellen mussten. Insbesondere Spanien hatte seine stehohrigen Bullenbeisser. Wie alle Doggen stammt die Französische Bulldogge von den Molossern ab. Die Engländer behaupten, die Franz. Bulldogge sei eine Miniaturausgabe der viel schwereren Englischen Bulldogge. Über die Behauptung, der Frenchie sei alleine aus englischem Zuchtmaterial entstanden, lässt sich viel diskutieren. Diese sogenannten Toys oder Miniaturausgaben der Englischen Bulldogge wurden seinerzeit vor allem von Webern und Spitzenklöpplern in Notthingham gezüchtet und als kleine unerschrockene Wächter und genügsame Begleithunde gehalten.

Die Aussicht auf Arbeit in französischen Spitzen- und Leinenfabriken liess viele Engländer mit ihren Familien und den dazugehörenden Hunden nach Frankreich auswandern. Hier entstand durch Einkreuzen verschiedener Terrier und Möpsen eine eigene Rasse.

1898 wurde die Französische Bulldogge als eigene Rasse anerkannt.

www.bullypom.ch

18.06.2006